Vorreiter für bilingualen Unterricht in der Berufsbildung

bili_news.jpg

Sitzende junge Frau beim Sprechen und Gestikulieren

Zollikofen, 9. November 2017 – Das Eidgenössische Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB unterstützt als Kompetenzzentrum des Bundes die Einführung von bilingualem Unterricht, kurz Bili, in der Berufsbildung seit 2015 – mit zunehmendem Erfolg. Das EHB trägt damit wesentlich zu den gestern vom Bundesrat verabschiedeten Massnahmen zur Förderung des Fremdsprachenerwerbs Jugendlicher bei. Am 17. Mai 2018 wird in Bern die zweite nationale Bili-Tagung die neusten Erkenntnisse und erfolgreiche praktische Anwendungsmethoden beleuchten. Der wesentliche Vorteil des Bili-Unterrichts liegt darin, dass er ohne Kürzung anderer Inhalte im Lehrplan integriert werden kann.

Weitere Informationen:

www.ehb.swiss/bilingualer-unterricht

Auskunft erteilt:

Kathrin Jonas Lambert, Studiengangsleiterin zweisprachiger Unterricht, +41 58 458 28 74, bili@ehb.swiss

Jacques Andres, Leiter Kommunikation EHB, +41 058 458 27 12, jacques.andres@ehb.swiss