26.09.2019: Swiss VET Academy

20 Teilnehmende aus China am zweiten Leadership Program der Swiss VET Academy

Gruppenbild chinesischer Delegation
Xiaojun Zhang, Leiter der Delegation (1. Reihe, vierter von rechts), He Pei von der CEAIE (rechts daneben)
20 hochrangige Delegierte aus verschiedenen Bildungsinstitutionen und verschiedenen Provinzen Chinas haben ein zweiwöchiges Ausbildungsprogramm der Swiss VET Academy des EHB in Zürich und Lausanne absolviert.

Im September organisierte die Swiss VET Academy des EHB zusammen mit der China Education Association for International Exchange (CEAIE) die zweite Ausgabe des Leadership Training Program. Am zweiwöchigen Ausbildungsprogramm in Zürich und Lausanne haben 20 Präsidenten, Vizepräsidenten und Direktoren von polytechnischen Schulen, Instituten und Berufsfachschulen teilgenommen. Die Ausbildung umfasste Vorträge, Transfersitzungen und Ausbildungseinheiten bei einschlägigen Akteuren, so etwa beim SBFI, der ETH Lausanne, bei Kantonen, Berufsfachschulen und Unternehmen.  

2017 haben das EHB und die CEAIE in Anwesenheit der damaligen Bundespräsidentin Doris Leuthard in Peking ein Abkommen unterzeichnet, um die Zusammenarbeit zu verstärken.

Für mehr Informationen: 

Erik Swars, Head of International Relations