Digitalisierung und Berufsbildung – Herausforderungen und Wege in die Zukunft

Die schweizerische Berufsbildung wurde seit den neunziger Jahren erfolgreich modernisiert. Digitalisierung stellt eine neue Herausforderung dar und wirft die Frage auf, ob sich die Berufsbildung erfolgreich anpassen kann. Muss das System radikal umgebaut werden oder reicht es, auf die bestehenden Stärken zu setzen und Schwächen zu bearbeiten?

Digitalisierung
Sergey Nivens / Fotolia

Im OBS EHB wurden mehrere Arbeiten aufgenommen, um Antworten zu wichtigen Fragen zum Anpassungsbedarf der  Berufsbildung zu liefern. Dazu gehören Analysen, wie die Studie, die im Auftrag des SECO zur Entwicklung der Kompetenzanforderungen auf dem Arbeitsmarkt durchgeführt wurde. Ausserdem werden in einem literaturgestützten  Trendmonitoring kontinuierlich Herausforderungen durch gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen in verschiedenen Bereichen und bei verschiedenen Akteuren der Berufsbildung identifiziert. Auf dieser Grundlage entstand der dritte Trendbericht „Digitalisierung und Berufsbildung“ des Observatoriums, der Anregungen liefert, wie die beteiligten Akteure das Berufsbildungssystem für die kommenden Herausforderungen durch die Digitalisierung gestalten können.

Informationen zum Projekt "Entwicklung der Kompetenzanforderungen auf dem Arbeitsmarkt im Zuge der Digitalisierung" im Auftrag des SECO.

Auf dieser Seite werden die Angebote, Aktivitäten, Projekte und weitere Arbeiten der EHB zum Thema Digitalisierung dargestellt.