Projekt

Evaluation des Jugendprojektes LIFT

Das Jugendprojekt LIFT („Leistungsfähig durch individuelle Förderung und praktische Tätigkeit“,) ist ein Integrations- und Präventionsprogramm an der Nahtstelle zwischen der Volksschule (Sek I) und der Berufsbildung (Sek II).

Ausbildungsszene mit Reifen
Christian Merz für LIFT

Über LIFT

Jugendliche, die Mühe haben könnten, nach Schulende den Übergang ins Berufsleben erfolgreich zu gestalten, werden bereits zu Beginn der Oberstufe erfasst und im Regelfall bis zum Übergang nach der 9. Klasse begleitet. Kernelemente des Programms sind regelmässige, freiwillige Kurzeinsätze - sogenannte „Wochenarbeitsplätze“ - in lokalen Gewerbebetrieben der jeweiligen Region in der schulfreien Zeit. Die Jugendlichen werden durch die zuständigen Lehrpersonen nach LIFT-Kriterien selektioniert und durch Fachpersonen auf ihre Einsätze in den Betrieben vorbereitet sowie bedarfsgerecht begleitet.

Evaluation des Projekts

LIFT wird seit 2007 durch die Fachstelle Evaluation der EHB extern evaluiert.

Dabei kommen je nach Fragestellung und Reifegrad des Projektes verschiedene methodische Ansätze zur Anwendung, und verschiedene Bewertungskriterien stehen im Zentrum.

LIFT_Bild Buttons_d

LIFT Phasen und dazugehörige Evaluationen

LIFT_Bild Zeitstrahl_D

In der untenstehenden Tabelle lässt sich ablesen, welche Themen in welchen Phasen im Vordergrund standen. Durch Klick auf die entsprechende Zelle öffnet sich die dazugehörige Publikation.

Interactive Image with clickable areasBericht S. 50ff.PanoramaBericht S. 24Bericht S. 30FolioBericht 2011Bericht 2012 S. 12Bericht 2012Bericht 2013Bericht 2014Bericht 2016Bericht 2017 (f)Bericht 2015Bericht 2016Bericht 2017MasterarbeitBericht 2018Bericht 2019Bericht 2020Bericht Kt. WaadtSchlussbericht 2022Bericht 2021.
EHB
Publikationen
Präsentationen