«skilled»-Magazin zum Thema Lernorte

Sie sind zentral für unsere Berufsbildung und sind das Thema der «skilled»-Frühlingsausgabe 2024: die drei Lernorte. In Betrieben, Berufsfachschulen und überbetrieblichen Kursen eignen sich Lernende ihr Know-how an. Wie sie dabei lernen, verändert sich markant. Ein Heft über drei Konstanten inmitten des Wandels.

Bauarbeiter sitzt auf einer Treppe in einer Schule und liest ein Heft
Fotografie von Jemima Lioto, erstes Lehrjahr Interactive Media Designer:in, École romande d’arts et communication (Eracom), Lausanne
EHB

Für einen möglichst optimalen Lernerfolg gilt es, die Lernprozesse an den drei Lernorten gut aufeinander abzustimmen. Das ist herausfordernd. Umso wichtiger ist es, die Lernortkooperation bereits im Berufsentwicklungsprozess zu fördern.

Mit der Virtual-Reality-Brille in den Spitalalltag eintauchen, in Lernlandschaften selbstorganisiert Aufgaben lösen, in der Lernenden-Filiale früh Verantwortung tragen: Die Vielfalt der Lernsettings ist gross. Physisch und digital entstehen viele neue Lernräume.

Lernen ist nicht ungefährlich: Die Unfallgefahr für Lernende ist doppelt so hoch wie für sonstige Arbeitnehmende. Suva-Geschäftsleitungsmitglied Edith Müller Loretz erklärt im Interview, was dazu führt und wie sich Unfälle vermeiden lassen.

Andreas Bischof leitet die Berufsbildung des internationalen Technologiekonzerns Bühler. «skilled» hat er davon erzählt, was ihn in der Berufsbildung am meisten bewegt.

«skilled» 1/24 im E-Reader lesen