Kerstin Duemmler, Dr.

Portrait Kerstin Duemmler

Kerstin Duemmler ist Soziologin und promovierte Geistes- und Sozialwissenschaftlerin. An der EHB arbeitet sie als Senior Lecturer für Soziologie im MSc für Berufsbildung und als Senior Researcher im Forschungsfeld Berufliche Identität und Diversität. Ihre Interessensgebiete sind die berufliche Identitätsentwicklung, Arbeits- und Ausbildungsbedingungen von Lernenden, soziale Ungleichheit, Migration und Geschlecht. Sie verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Planung und Durchführung von qualitativen und quantitativen Untersuchungen sowie der Aufbereitung von Forschungsthemen für die Praxis.

Beruflicher Werdegang
  • Seit 2017: Senior Lecturer Soziologie, MSc in Berufsbildung, EHB, Zollikofen
  • Seit 2013: Senior Researcher, Forschungsfeld Berufliche Identität und Diversität, EHB, Lausanne
  • 2012-2013: Senior Researcher, Swiss Foundation for Research in Social Sciences (FORS), Université de Lausanne
  • 2011: Visiting Research fellow, Center for research on nationalism, ethnicity and multiculturalism (CRONEM), University of Roehampton, London
  • 2007-2010: Forschungsdoktorandin (SNF, NFP 58), Center for the Understanding of Social Processes (MAPS), Université de Neuchâtel
  • 2006-2007: wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fakultät Erziehungswissenschaften, Technische Universität Dresden
Ausbildung
  • 2012: Dr in Geistes- und Sozialwissenschaften – Transnationale Studien (summa cum laude), Geisteswissenschaftliche Fakultät, Université de Neuchâtel
  • 2000-2006: Diplom in Soziologie (Master), Philosophische Fakultät, Technische Universität Dresden
Lehrerfahrung
  • Seit 2017: Senior Lecturer Soziologie, MSc in Berufsbildung, EHB, Zollikofen
  • 2015-2021: Modul « Beziehungen zwischen Schule und Berufswelt » FORDIF, HEFP Lausanne (mit Lorenzo Bonoli)
  • 2014-2017: Punktuelle Intervention im Bereich qualitative Methoden und Migration, MSc in Berufsbildung, EHB Zollikofen,
  • 2007-2017: Punktuelle Intervention in den Veranstaltungen von Prof. Janine Dahinden (Université de Neuchâtel) im Bereich qualitative Methoden und Migration
  • 2006-2007: Seminar: ‘Einführung in die Sozialisationstheorien’ (Niveau BA, Sekundarschullehrpersonen), Fakultät Erziehungswissenschaften, Technische Universität Dresden
Interessensgebiete
  • Berufliche Identität und Sozialisation
  • Berufliches Prestige
  • Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen
  • Migration und Ethnizität
  • Stigmatisierung
  • Soziale Ungleichheit
Publikationen
Präsentationen
Mandate/Mitgliedschaften
  • Member of the Swiss Sociological Association (SSS)
  • Member of the Sociology of Education Research Network (Swiss Sociological Association)

 

Social Media Profile