Projekt

Auslegeordnung «Anrechnung von Bildungsleistungen in der beruflichen Grundbildung»

Der Bundesrat hat im Mai 2019 Massnahmen zur Förderung des inländischen Arbeitskräftepotenzials beschlossen. Diese Studie betrifft die Massnahme 4 «Anrechnung von Bildungsleistungen», die vom SBFI zusammen mit den Kantonen umgesetzt wird. Sie hat das Ziel, eine schweizweite Auslegeordnung der aktuellen Umsetzung der Anrechnung von Bildungsleistungen in der beruflichen Grundbildung zu erstellen.

Die Studie hat das Ziel, eine Übersicht über die aktuelle Situation der Anrechnung von Bildungsleistungen an berufliche Grundbildungen in sämtlichen Kantonen der Schweiz zu gewinnen. Die Ergebnisse bilden eine wichtige Grundlage, um Instrumente und Prozesse zur Anrechnung von Bildungsleistungen bei Erwachsenen weiter zu entwickeln oder neu zu erarbeiten.

Die Anrechnung von Bildungsleistungen wird dabei als ein Prozess verstanden, der bereits in der Phase der Beratung stattfindet, bevor sich eine erwachsene Person für einen geeigneten Weg zum Berufsabschluss entscheidet (SBFI, 2018a, 2018b). Die Anrechnung von Bildungsleistungen ist demnach nicht gleichzusetzen mit der Validierung von Bildungsleistungen, die in der Schweiz ein sogenanntes anderes vom SBFI anerkanntes Qualifikationsverfahren (QV, BBG, Art. 33) in der beruflichen Grundbildung ist.

Konkret sollen die folgenden Fragen beantwortet werden:

  1. Welche Anrechnungsformen (Zulassungen, Dispensationen, Verkürzungen) werden wie häufig praktiziert?
  2. Welche Instrumente werden von den Kantonen für die Anrechnung von Bildungsleistungen in der beruflichen Grundbildung eingesetzt?
  3. Gibt es etablierte Prozesse und Methoden zur Anrechnung von Bildungsleistungen, und wie sind diese gestaltet?
  4. Welches sind aus der Sicht der Kantone die grössten Herausforderungen bei der Umsetzung der Anrechnung von Bildungsleistungen in der beruflichen Grundbildung?
Methode

Um die Fragen zu beantworten, wird zum einen ein standardisierter Online-Fragebogen entwickelt und eine Erhebung in allen Kantonen der Schweiz durchgeführt. Zum anderen werden in einzelnen Kantonen vertiefende qualitative Interviews durchgeführt.

Projektstatus: 
Laufend
Datum: 
19.11.2019 bis 31.12.2020
Auftraggeber/-innen: 

Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI)