Projekt

Berufskarrieren Pflege: Längsschnittstudie bei Fachpersonen Gesundheit und diplomierten Pflegefachpersonen nach dem Berufseinstieg

Caption
Der prognostizierte Fachkräftemangel beim Gesundheitspersonal gefährdet die zukünftige gesundheitliche und pflegerische Versorgung in der Schweiz. Damit wirksame Massnahmen gegen den Personalmangel entwickelt und umgesetzt werden können, sind auch Kenntnisse zu den Berufskarrieren der Pflegenden notwendig. Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW und das Eidgenössische Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB untersuchten seit dem Jahr 2010 die Laufbahnpläne und Berufs- und Bildungswege von Studierenden Pflege an Höheren Fachschulen, Fachhochschulen sowie von angehenden Fachfrauen und Fachmännern Gesundheit. Auf Basis dieser Daten wurden Einflussfaktoren auf die Berufswege und den Verbleib im Beruf untersucht. Nun werden die Daten vergleichend ausgewertet, um typische Laufbahnmuster im Pflegebereich zu identifizieren.

Das Projekt ist Teil einer Kooperation der Hochschulen Gesundheit in der Schweiz zur Entwicklung eines Kompetenzzentrums für den Fachkräftemangel in den Gesundheitsberufen (CNHW). Verschiedene Standortprojekte erarbeiten dazu Grundlagenwissen und Massnahmen. Im sechsteiligen Standortprojekt des ZHAW-Departements Gesundheit «Fachkräftemangel erforschen: Berufskarrieren und Berufsverweildauer Gesundheitsberufe» wird die Datengrundlage verbessert und Massnahmen für den längeren Verbleib in den Gesundheitsberufen entwickelt.

Methode

Ziel ist die Entwicklung einer Datengrundlage zu den Gesundheitsberufen, welche für die Forschung und Planung im Gesundheitswesen genutzt werden kann und auf deren Basis vergleichende Erkenntnisse zum Berufseinstieg und anschliessenden Verbleib von den Pflegeberufen auf Sekundarstufe II und auf Tertiärstufe gewonnen werden.

Hierfür erfolgten folgende Aktivitäten:

Aus der Analyse von verschiedenen Einflussfaktoren auf die Berufskarrieren können Schlussfolgerungen zu möglichen Massnahmen für die Förderung des Berufsverbleibs abgeleitet werden.

Projektstatus: 
Laufend
Datum: 
1.1.2019 bis 30.4.2021
Projektleitung: 
Partner/-innen: 

ZHAW Department Gesundheit, Institut für Gesundheitswissenschaften

Auftraggeber/-innen: 

Swissuniversities

Funding: 
Staatssekretariat für Bildung Forschung und Innovation SBFI