Projekt

Evaluation des Projekts "Friendly Work Space Apprentice" der Gesundheitsförderung Schweiz

Arbeitsschutz
2019/2020 wird das Projekt Friendly Work Space Apprentice von Gesundheitsförderung Schweiz in einer dritten Pilotphase mit fünf Pilotbetrieben durchgeführt und mit der neu entwickelten App im Fokus von der Fachstelle Evaluation des Eidgenössischen Hochschulinstituts für Berufsbildung EHB wissenschaftlich begleitet.

Das Jugendalter bildet eine wichtige Lebensphase, während der sich gesundheitsbezogene Verhaltensweisen herausbilden, verfestigen und sich auf die gesamte Lebensspanne auswirken können. Gesundheitsfördernde Massnahmen zur nachhaltigen Stärkung von Ressourcen sind in dieser Lebensphase somit von grosser Bedeutung, um psychische Probleme zu verhindern. Insbesondere im Setting Betrieb bestehen bislang jedoch wenige Angebote für gesundheitsförderliche Massnahmen von Jugendlichen. Aus diesem Grund hat Gesundheitsförderung Schweiz 2011 begonnen, das Angebot Friendly Work Space Apprentice zu entwickeln, mit dem die psychische Gesundheit von Jugendlichen im Setting Betrieb gefördert werden kann. Dieses Angebot wurde seither in mehreren Schritten weiterentwickelt.

Ab Lehrjahrstart 2019/2020 läuft eine dritte Pilotphase des Projekts in 5 Pilotunternehmen. Ab dem Lehrjahrstart 2020/2021 ist die Verbreitung des Angebots geplant. Die Umsetzungsphase 2019-2022 soll mit einer evolutiven Evaluation (developmental evaluation) von der Fachstelle Evaluation des Eidgenössischen Hochschulinstituts für Berufsbildung EHB begleitet werden.

Eine evolutive Evaluation verfolgt dabei die Entwicklung eines innovativen Evaluationsgegenstandes als Evaluationszweck. Innovationen zeichnen sich oft dadurch aus, dass sie sich kontinuierlich entwickeln und anpassen, und dies in einem sich häufig verändernden und unvorhersehbaren Umfeld. Dies hat zur Folge, dass Evaluationsschritte nicht langfristig planbar sind. Anstelle dessen müssen Rückmeldeschleifen eingebaut werden, die es ermöglichen, sich ändernde Merkmale rechtzeitig zu erkennen und das Evaluationsvorgehen entsprechend anzupassen.

Ein weiterer Zweck der Evaluation liegt in der Bereitstellung einer Entscheidungsgrundlage für die Weiterführung des Angebots.

Methode

Die Evaluation der dritten Pilotphase startet mit einer Situationsanalyse in allen fünf Pilotbetrieben (Online-Befragung mit Lernenden und Berufsbildungsverantwortlichen (BBVs) und halb-strukturierten Interviews mit den Projektverantwortlichen), sowie einer Analyse der Nutzungsdaten der App.

Weitere Evaluationsschritte werden – wie bei einer evolutiven Evaluation üblich – gemäss Projektfortschritt geplant und umgesetzt.

Projektstatus: 
Laufend
Datum: 
1.11.2019 bis 15.9.2022
Forschungsfelder: 
Auftraggeber/-innen: 

Gesundheitsförderung Schweiz