iVideo.education

iVideo.education ist ein innovatives Projekt, das, dank der technischen Möglichkeiten kurze Videoclips interaktiv zu vernetzen, den Lernprozess fördern will. Es beruht auf den Ergebnissen des Projekts Scuolavisione und verfolgt auch die gleichen Ziele.
 iVideo.education ermöglicht es Lehrpersonen und Berufsbildnern/Berufsbildnerinnen, auch ohne spezifische Informatikkenntnisse, mit Hilfe von Videosequenzen und deren Vernetzung mit weiteren Ressourcen jedweder Art (Dokumente, Bilder, Audio, ...) Lehrmaterialien auf den eigenen Unterricht auszurichten und zu strukturieren. Zudem haben die Lernenden die Möglichkeit, allein oder in Gruppen an den Videos zu arbeiten und Kommentare und Notizen einzufügen.
iVideo.education verfügt im Vergleich zu Scuolavisione über komplett neu gestaltete, aktualisierte und weiterentwickelte Benutzeroberflächen, welche die Nutzung mit Tablets unterstützen und neue Features enthalten, die im Vorgängerprojekt noch nicht verfügbar waren. So werden etwa alle Videoformate automatisch in das von iVideo.education unterstützte Format umgewandelt, damit die Videos ergänzt werden können. Weiter besteht die Möglichkeit, die Videos direkt auf der Benutzeroberfläche des Autorentools zu bearbeiten.

Methode

iVideo.education ist in erster Linie ein Entwicklungsprojekt. Im Rahmen des Projekts werden die Akzeptanz und Bedienerfreundlichkeit des Tools untersucht sowie Synergien mit dem Projekt IV4VET genutzt.

Publikationen
Präsentationen
Projektstatus: 
Laufend
Datum: 
Seit 1.4.2014
Kontakt: 
Projektleitung: 
Partner/-innen: 
  • Divisione della Formazione Professionale (DFP)
  • Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana (Dipartimento Tecnologie Innovative)
  • Istituto Sistemi Informativi e Networking
  • Jannuzzi Smith Sagl