Lernveranstaltungen für Erwachsene planen und didaktisch gestalten (AdA-M4/5-E)

Die Weiterbildung zum eidg. Fachausweis Ausbilder/in baut an der EHB auf dem Zertifikatslehrgang für hauptamtliche Berufsbilder und Berufsbilderinnen auf. Sie ermöglicht eine Vertiefung und Ergänzung der didaktisch-methodischen, der gruppendynamischen und der reflexiven Kompetenzen. Zudem werden Kurskonzepte für die berufliche Erwachsenenbildung entwickelt, umgesetzt, evaluiert und reflektiert.

AdobeStock

Wichtige Hinweise für Interessierte am eidg. Fachausweis Ausbilder/in:

Teilnehmende mit einem Zertifikat als hauptberufliche/r Berufsbildner/in (600h)und einem SVEB-1 Zertifikat «Kursleiter/in» können sich nach dem Absolvieren aller Module auf SVEB Stufe 2 (AdA-Module 2-5) für den eidgenössischen Fachausweis Ausbilder/in anmelden. Weitere Information zum eidgenössischen Fachausweis Ausbilder/in finden Sie hier: Fachausweis AusbilderIn (alice.ch)

Der Weg von der EHB zum eidg. Fachausweis

*Studierende, welche im Rahmen des ZBH EHB das Modul B abgeschlossen haben, können an der EHB das AdA Zertifikat FA-M3 beantragen.

**Studierende, welche den ZBH EHB (Abschluss Bildungsverantwortliche/r mit mind. 600h Lernstunden) abgeschlossen haben, erlangen durch den erfolgreichen Abschluss des Ergänzungsmoduls AdA FA-M4/5E die beiden AdA Zertifikate für FA-M4 und FA-M5.

***Zulassungsbedingungen für die Anmeldung zur Berufsprüfung eidg. Fachausweis Ausbilder/in beinhaltet die 5 AdA-Zertifikate M1-M5, Nachweis einer Supervision und Nachweis von Praxiserfahrung im Leiten von Lernveranstaltungen mit Erwachsenen.

Zulassung

Die Zulassung zur Weiterbildung Veranstaltungen in der beruflichen Erwachsenenbildung konzipieren setzt kumulativ voraus:

  1. Abgeschlossene Berufslehre mit eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ);
  2. berufliche Praxis im Lehrgebiet;
  3. Ausbildungspraxis mit Erwachsenen während der Ausbildung;
  4. Abschluss als Berufsbildungsverantwortliche/r mit min. 600 Lernstunden: Zertifikat für hauptberufliche Berufsbildnerinnen und Berufsbildner in überbetrieblichen Kursen, vergleichbaren dritten Lernorten sowie in Lehrwerkstätten und in anderen für die Bildung in beruflicher Praxis anerkannten Institutionen;
  5. SVEB Zertifikat Kursleiter/Kursleiterin (das SVEB 1 Zertifikat kann mittels Passerelle EHB-SVEB erlangt werden; die Passerelle kann parallel zum VEK besucht werden)

 

Ziele
  • Gruppenprozesse in Lerngruppen wahrnehmen, sie mit theoretischen Konzepten vergleichen und als Leiterin oder Leiter intervenieren;
  • Ein Bildungskonzept für Erwachsene planen.
Module


Modul Y

Y1 (AdA-FA-M4/5E): Lernveranstaltungen für Erwachsene planen und didaktisch gestalten

Präsenzzeit:54h (9 Kurstage: 3x Kursblock à 3 Tage in Zollikofen)
Selbststudium81h
Praxisbeobachtung2h
Kompetenznachweis30h

Y2: Supervision

Präsenzzeit16h (5 Treffen à 1/2 Tag in Olten)
Selbststudium29h

 

Durchführungsdaten und -ort

Modul Y1 (AdA-FA-M4/5E):

Titel

Termin

Ort

Block 1

Mi 01.02.2023 - Fr 03.02.2023
08:30 – 17:15 Uhr

Zollikofen

Block 2

Mi 01.03.2023 - Fr 03.03.2023
08:30 – 17:15 Uhr

Zollikofen

 

Block 3

Di 04.04.2023 - Do 06.04.2023
08:30 – 17:15 Uhr

Zollikofen

 

Modul Y2 Supervision: 

Titel

Termin

Ort

Block 1

Mi 08.02.2023
13:30 – 17:15 Uhr

Olten

Block 2

Mi 15.03.2023
13:30 – 17:15 Uhr

Olten

 

Block 3

Mi 29.03.2023
13:30 – 17:15 Uhr

Olten

Block 4Mi 03.05.2023
13:30 – 17:15 Uhr
Olten
Block 5Mi 24.05.2023
13:30 – 17:15 Uhr
Olten

 

Kompetenznachweise

Modul Y1 (AdA-FA-M4/5E):

  • Schriftliches Konzept für ein Bildungsangebot
    Umfang: 30'000 – 50'000 Zeichen (inkl. Leerschläge)
    Abgabe: spätestens 6 Wochen nach dem letzten Kurstag
  • Planung, Durchführung und Reflexion einer Ausbildungssequenz 
    Umfang: 15'000 - 25'000 Zeichen (inkl. Leerschläge), Praxisbeobachtung durch Moduldozent:in und Feedbackgespräch.
    Der Termin zur Praxisbeobachtung wird individuell vereinbart.
Abschluss

Modulzertifikate:

  • AdA-FA-M2
  • AdA-FA-M4, FA-M5
  • Bestätigung Supervision

Für den Erhalt des Modulzertifikate müssen folgende Anforderungen erfüllt sein:
 

Modul Y1 (AdA-FA-M4/5E)

  • Anwesenheit (80%) und aktive Teilnahme
  • Ein mit «bestanden» bewerteter Kompetenznachweis
  • Nachweis Abschluss Berufsbildungsverantwortliche/r (600h Lernstunden)

Supervision

  • Anwesenheit (80%) und aktive Teilnahme

 

Die Weiterbildung ist vom Schweizerischen Verband für Weiterbildung (SVEB) anerkannt.
Nach der Anerkennung kann der eidgenössische Fachausweis Ausbilder/in beantragt werden, wenn alle 5 AdA FA-Modulzertifikate vorgelegt werden können und die Zulassungsbedingungen erfüllt sind.

Kosten

Modul Y, inkl. Praxisbesuch: CHF 4‘050.00

Ab Januar 2018 werden Absolvierende von Kursen, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, finanziell unterstützt. Sie können einen entsprechenden Antrag beim Bund stellen. Der Bundesrat hat die neue subjektorientierte Finanzierung am 15. September 2017 verabschiedet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Anmeldung

Die Anmeldung für die Module der Weiterbildung VEK erfolgt mittels Anmeldeformular an @email.

Anmeldefrist:

  • Eine Anmeldung für das Modul X ist nicht mehr möglich
  • Modul Y1 und Y2 (AdA-FA-M4/5-E): 22. Dezember 2022 (später auf Anfrage)

 

Bei Interesse an den Modulen für den eidg. Fachausweis Ausbilder:in nehmen Sie mit uns Kontakt auf!