Zusatzausbildung für Gymnasiallehrpersonen

Sie sind eine diplomierte Gymnasiallehrperson, unterrichten an einer Berufsmaturitätsschule (BM) und möchten eine Lehrbefähigung für Berufsmaturität erlangen? Dann entspricht die unten beschriebene Zusatzausbildung Ihrem Profil.

Experts en formation
HEFP

Sie interessieren sich für das gymnasiale Lehrdiplom und möchten gleichzeitig die Ausbildung zur BM-Lehrperson absolvieren? Dann wählen Sie ein kombiniertes Angebot an einer unserer Kooperations-Institutionen.

Informationen zum Studium

Zulassungsbedingungen

Gymnasiale Lehrbefähigung im Fach/in den Fächern, die auf der Berufsmaturitätsstufe unterrichtet werden. 
Für den Erwerb des Zertifikats wird eine betriebliche Erfahrung (ohne Ausbildungs- bzw. Unterrichtstätigkeiten) von mindestens 6 Monaten (900 Stunden) verlangt. Diese Erfahrung muss im nachfolgenden Formular nachgewiesen werden.

Studiendauer

1 Modul zu 300 Lernstunden  (10 ECTS)

Modul G ZBM: Pädagogik der Berufsbildung für Lehrpersonen mit gymnasialer Lehrbefähigung

 

Studienort und -tag

Studiengang 2023
Olten: Mittwoch (13 Präsenztage)

ab Studiengang 2024
Zürich: Mittwoch (13 Präsenztage)

Grösse der Studiengruppe begrenzt. Erkundigen Sie sich nach dem aktuellen Stand der Belegung.

Präsenzunterricht

75 der 300 Lernstunden sind Präsenzunterricht.
Gemäss Absenzenreglement der EHB gilt eine 85% Präsenzpflicht.

Unterrichtszeiten:

09:15 - 12:15 Uhr
13:15 - 16:20 Uhr 

Abschluss

Eidgenössisches Zertifikat (10 ECTS)

Anerkennung erbrachter Studienleistungen

Die Anrechnung früher erbrachter geregelter Studienleistungen kann beantragt werden. Hierfür müssen Interessierte an einem der EHB-Ausbildungsstudiengänge zugelassen oder eingeschrieben sein und mit dem untenstehenden Formular einen Antrag stellen. Dieser Antrag muss den Nachweis enthalten, dass die pädagogische Vorbildung in Umfang und Inhalt die Module abdeckt, für die eine Anrechnung beantragt wird. Es können maximal 50% der Module eines EHB-Ausbildungsstudienganges angerechnet werden.