Lehrpersonen aus Berufsfachschulen

Basiskurs für neu gewählte Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten (PEX) aus Berufsfachschulen aller Berufe.

Lehrperson Berufsfachschule

PEX-Basiskurse für Lehrpersonen aus Berufsfachschulen

  • Adressatinnen und Adressaten
  • Inhalte, Ziele und Methoden
  • Rahmenbedingungen

Von den Kantonen neu gewählte oder erfahrende Prüfungsexpertinnen und -experten PEX (ohne Basisausbildung) aus Berufsfachschulen, die im Rahmen der Qualifikationsverfahren im Bereich der praktischen Arbeiten eingesetzt werden.

Inhalte

  • Allgemeine Grundlagen zur Durchführung der Qualifikationsverfahren und Rolle der Prüfungsexpertinnen und -experten PEX
  • Mandat, Rechte und Pflichten sowie Verhalten der Prüfungsexpertinnen und -experten PEX
  • Qualifikationsbereiche und Prüfungsformen
  • Bestehensregeln, Notenberechnung, Notengewichtung
  • Protokollführung und Prüfungsbeschwerden

 

Ziele

Die Teilnehmenden kennen

  • den Sinn und Zweck von Prüfungen
  • verschiedene Methoden und Kriterien zum Prüfen
  • die gesetzlichen Vorgaben von Qualifikationsverfahren der beruflichen Grundbildung.

 

Die Teilnehmenden

  • erhalten Einblick in die Planung, Durchführung und Auswertung von mündlichen Prüfungen
  • können den Prozess der Notenfindung begründen.

 

Methoden

  • Inputs mit Diskussion
  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • Der Besuch des Basiskurses ist Voraussetzung für den Einsatz als Prüfungsexpertin bzw. -experte PEX beim Qualifikationsverfahren und für den Besuch weiterer PEX-Kurse.
  • Die Kursteilnahme ist für alle gewählten Prüfungsexpertinnen und -experten PEX kostenlos.
  • Die Kantone entschädigen die Teilnehmenden gemäss den jeweiligen kantonalen Richtlinien. Wenden Sie sich für das Vorgehen an den Kanton, in dem Sie als PEX gewählt sind.
  • Die Kurse dauern vier Lektionen.
  • Die EHB attestiert Ihnen den Kursbesuch bei vollständiger Anwesenheit.

Kurse werden laufend ausgeschrieben.