Umsetzung berufliche Grundbildung

Sie wollen frühzeitig mit den Umsetzungsarbeiten Ihrer revidierten beruflichen Grundbildung beginnen. Wir unterstützen Sie im Rahmen der strategischen Ziele des Bundes in allen Phasen der Umsetzung. Diese Leistungen erbringen wir bundesfinanziert.

Lehrperson erklärt zwei Lernenden ein Schalttableau
EHB
Interactive Image with clickable areasInformations- und Ausbildungskonzept (IAK)Informationsveranstaltungen zur UmsetzungUmsetzung im LehrbetriebUmsetzung in den überbetrieblichen Kursen (üK)Umsetzung an der BerufsfachschuleQualifikationsverfahren (QV) mit AbschlussprüfungQV: AusführungsbestimmungenQV: Prüfungsdokumente QV: EvaluationsinstrumenteErfahrungsaustauschtreffenPEX

Bereits bei der Planung unterstützen wir Sie mit unserer Expertise. Als erstes erstellen wir mit Ihnen zusammen das Informations- und Ausbildungskonzept. Auf dieser Grundlage begleiten wir Sie bei der Entwicklung der Umsetzungsdokumente und bei der Organisation der Informations- und Ausbildungsmassnahmen. Sie können bis zur Durchführung des ersten Qualifikationsverfahrens auf unsere Unterstützung zählen.

Unsere Angebote im Detail:

Informations- und Ausbildungskonzept (IAK)

Mit dem IAK wird die Umsetzung der neuen oder revidierten Bildungsverordnung und des Bildungsplans geplant und gesteuert. Es ist das zentrale Dokument für die Umsetzung der Bildungserlasse an den verschiedenen Lernorten.

Ihre Vorteile:

  • Sie verfügen über eine durchdachte Planungsgrundlage für das Erstellen der Instrumente zur Förderung der Qualität
  • Sie kennen den personellen, zeitlichen und finanziellen Aufwand für die Umsetzung
  • Sie sind in der Lage, Informations- und Schulungsanlässe regional angepasst durchzuführen
  • Sie besitzen ein Qualitätssicherungsinstrument, mit dem Sie nach dem ersten Lehrgang die durchgeführten Massnahmen auswerten können

Unser Angebot, bundesfinanziert im Umfang von zwei Arbeitstagen:

  • Beratungsgespräch
  • Vorbereitung, Planung und Durchführung eines Workshops zum Erstellen des IAK

Das Angebot im Detail

Informationsveranstaltungen zur Umsetzung

An der Informationsveranstaltung zur Umsetzung werden sämtliche Partner über die neuen resp. revidierten Bildungserlasse und die bereits erstellen Umsetzungsdokumente ins Bild gesetzt. Rückmeldungen und Anliegen zur Umsetzung werden eingeholt, Verantwortlichkeiten und Organisation der Ausbildung werden geklärt und die weiteren Schritte werden festgelegt.

Ihre Vorteile:

  • Die Informationsveranstaltungen finden zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort statt
  • Sie verfügen über ein Tagesprogramm, das regional angepasst werden kann
  • Verantwortlichkeiten und organisatorische Fragen der Umsetzung können verbundpartnerschaftlich geklärt werden
  • Die Spielräume für die Umsetzung sind definiert

Unser Angebot, bundesfinanziert im Umfang von neun Arbeitstagen:

  • Planung der Veranstaltungen mit einer nationalen Steuergruppe
  • Moderation der Anlässe, Nachbearbeitung und Ergebnissicherung

Das Angebot im Detail

Umsetzung im Lehrbetrieb

Damit die im Bildungsplan festgelegten Handlungskompetenzen im Lehrbetrieb erreicht werden können, sind für die Berufsbildenden im Lehrbetrieb und für die Lernenden Umsetzungsdokumente zu erstellen. Erarbeitet werden in der Regel das Ausbildungsprogramm für die Lehrbetriebe und die Lerndokumentation für die Lernenden.

Ihre Vorteile, wenn Sie ein Ausbildungsprogramm für die Lehrbetriebe erstellen:

  • Die Handlungskompetenzen des Bildungsplanes sind sinnvoll auf die Lehrjahre verteilt
  • Die Lernortkoordination ist sichtbar gemacht; die betrieblichen Ausbildungsinhalte sind auf die Inhalte der anderen Lernorte abgestimmt
  • Sie verfügen über ein Instrument, das den Berufsbildnerinnen und Berufsbildnern im Lehrbetrieb ermöglicht, einen betrieblichen Bildungsplan und für jede/n Lernende/n einen individuellen Bildungsplan zu erstellen

Ihre Vorteile, wenn Sie eine auf Ihren Beruf abgestimmte Lerndokumentation erstellen:

  • Die Lerndokumentation ermöglicht den Lernenden, ihre erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Haltungen zu dokumentieren und zu reflektieren
  • Die Lernenden werden darin unterstützt, sich in den Ausbildungsanforderungen des Berufs zurechtzufinden und ihren Leistungsstand einzuschätzen
  • Die Lerndokumentation erlaubt der/dem Berufsbildner/in im Lehrbetrieb einen Einblick in den Ausbildungsstand der lernenden Person; sie kann zur Standortbestimmung und zum Planen der nächsten Ausbildungsschritte herangezogen werden

Unser Angebot, bundesfinanziert im Umfang von acht Arbeitstagen:

  • Unterstützung der Planung zur Erarbeitung der nötigen Instrumente;
  • Moderation der Arbeitsgruppen
  • Beratung bei der Planung von Informations- und Schulungsanlässen für Berufsbildende im Lehrbetrieb

Das Angebot im Detail

Umsetzung in den überbetrieblichen Kursen (üK)

Das Ausbildungsprogramm für die überbetrieblichen Kurse beschreibt die Angaben im Bildungsplan (Dauer und Zeitpunkt der überbetrieblichen Kurse) im Detail. Es wird so erstellt, dass innerhalb der einzelnen Kurse und über alle Kurse hinweg ein sinnvoller Kompetenzaufbau ermöglicht wird und dass die Kursorte die nötigen Anpassungen vornehmen können. Für Kurse mit Kompetenznachweis sind die nötigen Dokumente vorhanden.

Ihre Vorteile:

  • Sie verfügen über ein Ausbildungsprogramm üK, das in Zusammenarbeit und in Absprache mit den für die üK verantwortlichen Personen erstellt wurde
  • Die Innovationen der Reform oder der Revision, welche die üK betreffen, sind umgesetzt
  • Das Ausbildungsprogramm üK weist die Beiträge der verschiedenen Lernorte aus und unterstützt so die Lernortkooperation
  • Sie geben den Kursverantwortlichen der einzelnen Kursorte und Kurse ein Instrument in die Hand, das es ihnen ermöglicht, jeden einzelnen Kurstag handlungsorientiert und effizient zu planen
  • Für die Kompetenznachweise sind Zeitpunkt, Form, Dauer und Anforderungen der Leistungsbeurteilung definiert und die entsprechenden Bewertungsraster liegen vor

Unser Angebot, bundesfinanziert im Umfang von acht Arbeitstagen:

  • Unterstützung bei der Gesamtplanung und bei der Zusammensetzung der Arbeitsgruppe
  • Moderation der Arbeitstagungen, in denen das Ausbildungsprogramm üK und die Dokumente für die Kompetenznachweise erstellt werden
  • Beratung bei der Planung von allfälligen Informations- und Schulungsanlässen für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner in den üK

Das Angebot im Detail

Umsetzung an der Berufsfachschule

Für die Umsetzung der Bildungserlasse an der Berufsfachschule bieten wir Ihnen zwei Angebote an, die aufeinander aufbauen.

Erstellen des Lehrplans für die Berufsfachschulen
Dieser Plan gibt den Rahmen für die Umsetzung des Bildungsplans in allen Berufsfachschulen vor. Er wird im Auftrag der OdA erstellt und umfasst neben dem pädagogischdidaktischen Konzept eine Übersicht über die Verteilung der Handlungskompetenzen auf die Lehrjahre/Semester. Weiter werden zu jeder Handlungskompetenz die schulisch relevanten Themen definiert.

Ihre Vorteile:

  • Sie besitzen einen handlungskompetenzorientierten Lehrplan
  • Die Schulen erhalten die Grundlage für einen Unterricht, in dem die beruflichen Handlungssituationen im Zentrum stehen und in dem situiertes Wissen aufgebaut wird
  • Die Lernortkooperation wird unterstützt, da die Bezüge zu den anderen Lernorten aufgezeigt werden

Unser Angebot, bundesfinanziert im Umfang von fünf Arbeitstagen:

  • Beratung bei der Prozessesplanung und bei der Bildung der Arbeitsgruppe
  • Moderation der Arbeitssitzungen; Schulung der Arbeitsgruppe im handlungskompetenzorientierten Ansatz

Erstellen der Schullehrpläne
Der Schullehrplan übernimmt grundsätzlich die Inhalte des Lehrplans für die Berufsfachschulen und konkretisiert und organisiert diese so, dass sie an der einzelnen Schule umgesetzt werden können. Weiter macht er Verweise auf die didaktische Umsetzung und auf geeignete Unterrichtsmaterialien.

Ihre Vorteile:

  • Jede Schule verfügt über einen Schullehrplan, der die Vorgaben der Bildungserlasse einhält und handlungskompetenzorientiert ausgestaltet ist
  • Die Lehrpersonen sind in die Handhabung des Schullehrplans eingeführt

Unser Angebot, bundesfinanziert im Umfang von jeweils vier Tagen pro Lehrjahr:

  • Beratung bei der Gesamtplanung und bei der Bildung der Arbeitsgruppen
  • Begleitung der Arbeitsgruppen beim Erstellen der Schullehrpläne;
  • Beratung bei der Planung von Informations- und Schulungsanlässen

Das Angebot im Detail

Qualifikationsverfahren (QV) mit Abschlussprüfung

Erstellen der Ausführungsbestimmungen
In den Ausführungsbestimmungen zum QV mit Abschlussprüfung werden die Bestimmungen der Bildungserlasse konkretisiert und abschliessend geregelt.

Ihre Vorteile:

  • Sie verfügen über ein Instrument, das mit allen rechtlichen Vorgaben konform ist
  • Die Prüfungsorgane der Kantone und die Autorinnen und Autoren der Prüfungsdokumente erhalten eine solide Grundlage für ihre Arbeit

Unser Angebot, bundesfinanziert im Umfang von zwei Arbeitstagen:

  • Beratung bei der Planung des Erarbeitungsprozesses
  • Moderation der Arbeitssitzungen

Das Angebot im Detail

 

Erstellen der Prüfungsdokumente
Für die einzelnen Qualifikationsbereiche werden von den Autorengruppen Prüfungsdokumente erstellt, welche die Aufgaben, Protokollvorlagen und Bewertungsraster umfassen.

Ihre Vorteile:

  • Die Dokumente sind konsistent mit den Bildungserlassen
  • Die Dokumente sind handlungsorientiert ausgestaltet und gewährleisten die Durchführung von gültigen, zuverlässigen, chancengerechten und ökonomischen Prüfungen

Unser Angebot, bundesfinanziert im Umfang von zehn Arbeitstagen:

  • Beratung bei der Planung
  • Unterstützung der Autorengruppen; Moderation und Inputs

Das Angebot im Detail

 

Evaluation der Nullserie oder der Abschlussprüfungen des 1. QV
Die neu konzipierten Prüfungen werden mit Vorteil getestet. Falls dies nicht möglich ist, sollten die erstmals durchgeführten Abschlussprüfungen evaluiert werden.

Ihre Vorteile:

  • Sie erhalten verlässliche Resultate für die Weiterentwicklung Ihrer Prüfungen

Unser Angebot, bundesfinanziert im Umfang von zwei Arbeitstagen:

  • Mitarbeit beim Erstellen eines Evaluationskonzepts
  • Beratung beim Durchführen und Auswerten der Evaluation

Das Angebot im Detail

Erfahrungsaustauschtreffen

Die Erfahrungsaustauschtreffen während des ersten Lehrgangs dienen der gegenseitigen Information, der Anpassung und/oder der Weiterentwicklung der Umsetzungsdokumente. Die Treffen finden in der Regel jährlich statt.

Ihre Vorteile:

  • Die Berufsbildungsverantwortlichen werden bei der Umsetzung unterstützt
  • Die Qualität der Umsetzung und somit der Ausbildung wird gesichert

Unser Angebot, bundesfinanziert im Umfang von zwei Arbeitstagen pro Lehrjahr:

  • Planung und Vorbereitung der Anlässe
  • Moderation der Treffen
  • Nachbereitung, Sicherung der Ergebnisse

Das Angebot im Detail