Im Einsatz für eine nachhaltigere Berufsbildung

Die Floristin wickelt ihre Blumen in Graspapier ein, ein grosses Einrichtungshaus wirbt für ein Schaffell aus Pet-Flaschen und auf dem Etikett der neuen Winterjacke steht, wie viele recycelte Materialien sie enthält: Nachhaltigkeit ist omnipräsent. Wir werden uns immer bewusster, dass wir den Umgang mit Ressourcen überdenken und neue Wege finden müssen. Dazu wollen auch wir an der EHB beitragen.

Dr. Barbara Fontanellaz
Dr. Barbara Fontanellaz, Direktorin EHB
EHB, Ben Zurbriggen

«Wir haben nur eine Erde.» Es ist ein simpler Satz, den ein Ausbildner in unserer aktuellen «skilled»-Ausgabe zum Thema Nachhaltigkeit gesagt hat. Doch er bringt die Erkenntnis auf den Punkt, dass wir mit unseren Ressourcen weit achtsamer umgehen müssen, als wir dies gegenwärtig tun.

Das gilt mittlerweile nicht nur für unsere ökologischen Ressourcen. Auch wirtschaftlich und gesellschaftlich stellen sich tiefgreifende Nachhaltigkeitsfragen. Wo stösst unser Wachstum an Grenzen? Wie gehen wir mit Diversität und Fragilität um, sei es der Einzelnen oder der sozialen Systeme?

Wir alle sind gefordert, Lernende in ihrer Ausbildung für Nachhaltigkeitsfragen zu sensibilisieren und ihnen nachhaltige Kompetenzen zu vermitteln. Darauf wollen wir Berufsbildungsverantwortliche besser vorbereiten. Das liegt uns an der EHB und mir persönlich sehr am Herzen, denn Lernen ist wohl die entscheidendste Voraussetzung für eine nachhaltige Lebensweise.

Zur Feier unseres 50-jährigen Bestehens wollen wir an unserer SustainableSkills-Jubiläumstagung Raum schaffen für den Dialog über die Nachhaltigkeit in der Berufsbildung. Übergreifend stellen sich mit Bezug auf die Entwicklung der Berufe zunehmend Nachhaltigkeitsfragen. Technische Innovationen wie die Elektromobilität wirken sich stark auf die Tätigkeiten in manchen Berufsfeldern aus. Und im Alltag aller Berufe stellen sich immer konkretere Nachhaltigkeitsfragen. Als EHB tragen wir aktiv dazu bei, praktische Antworten darauf zu finden.

Fast jedes Verkaufsangebot wirbt mittlerweile mit Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit ist aber mehr als ein Wort, ein Versprechen. Sie verwirklicht sich nur im Tun. Wollen wir auf Dauer bestehen, müssen wir konsequent handeln. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen im neuen Jahr alles Gute – und danke Ihnen für Ihren unermüdlichen Einsatz für eine nachhaltige Berufsbildung.

Dr. Barbara Fontanellaz 
Direktorin EHB