Projekt

Begleitbericht zur Erhebung der Regulierungskosten in der beruflichen Grundbildung

Find new solution
Im Auftrag des Bundesrates wurden im Jahr 2013 die Regulierungskosten im Bereich der Berufsbildung erstmals erhoben. Die entsprechenden Ergebnisse liegen im Schlussbericht zur „Schätzung der Kosten und Vereinfachung der Regulierungen im Bereich der beruflichen Grundbildung“ vor, der Ende 2013 der Öffentlichkeit präsentiert werden wird. Das SBFI hat dem Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB den Auftrag er-teilt, einen begleitenden Bericht zu erarbeiten.

Der Begleitbericht ergänzt die Kostenseite von Regulierungen mit einer Betrachtung der Nut-zenkomponente im Bereich der beruflichen Grundbildung insgesamt, wie auch von spezifi-schen Handlungspflichten im Bereich der beruflichen Grundbildung. Dies geschieht im We-sentlichen durch den Rückgriff auf Ergebnisse aus bereits vorliegenden Erhebungen zu Kos-ten und Nutzen der beruflichen Grundbildung aus der Sicht der ausbildenden Betriebe in der Schweiz. In den Kosten-Nutzen-Erhebungen wurden neben den Kosten für die Ausbildung auch die durch die Lernenden während der Ausbildungszeit erbrachten produktiven Leistun-gen erhoben. Ein Vergleich der publizierten Regulierungskosten im Bereich der beruflichen Grundbildung mit den Gesamtkosten als auch mit den produktiven Leistungen der Lernenden gemäss den Kosten-Nutzen-Studien ermöglicht eine differenziertere Sichtweise der Be-deutung von Regulierungskosten innerhalb des Systems der beruflichen Grundbildung.

Projektstatus: 
Abgeschlossen
Datum: 
27.6.2013 bis 20.8.2013
Projektleitung: 
Mitarbeitende: 
Partner/-innen: 

Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI)