Reformen KV und Detailhandel 2022+

Das Nationale Koordinationsgremium (NKG) der Verbundpartner zur Umsetzung der Reformen hat ein nationales Ausbildungskonzept mit koordiniertem Vorgehen festgelegt. Die Ausarbeitung des Präsenzunterrichts wurde der EHB und den pädagogischen Hochschulen von Zürich, St. Gallen und Luzern übertragen. Diese haben vereinbart, die Präsenzteile der Weiterbildungen gemeinsam als Workshops anzubieten. In diesen Workshops können sich die Teamleader und Lehrkräfte mit den neuen Aufgaben vertraut machen und neue Unterrichtsformen mit direkten Erfahrungen und gemeinsamem Lernen entwickeln.

2022 tritt die Reform der kaufmännischen Grundbildung und der Grundbildung im Detailhandel in Kraft. Für die Planung, Koordination und Supervision der Umsetzung ist das Nationale Koordinationsgremium zuständig. Die Reform hat hauptsächlich zum Ziel, die integrierte Entwicklung beruflicher, methodischer, sozialer und persönlicher Kompetenzen, ein lebenslanges Lernen sowie selbstständiges Arbeiten und Lernen zu fördern.

Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung der Präsenz-Workshops und der Anmeldemodalitäten.